Zum Hauptinhalt springen

Fachassistentin / Fachassistent (m/w/d) Integrationsmaßnahmen im Rechtskreis des Sozialgesetzbuches SGB II (Arbeitsort Frankfurt am Main Süd)

Aufgaben und Anforderungen

Ihr Arbeitsumfeld:

Die Bundesagentur für Arbeit betreibt zusammen mit den kommunalen Trägern bundesweit rund 300 Jobcenter. Aufgaben der Jobcenter sind vor allem die Leistungsgewährung sowie die Vermittlung in Arbeit und Ausbildung. Dabei sind die Kundinnen und Kunden häufig durch komplexe Problemlagen belastet. Ziel ist immer, die Rückkehr ins Erwerbsleben und soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Sie suchen eine Tätigkeit im sozialen Umfeld mit Kundenkontakt, vielseitigen Aufgaben und rechtlichen Sachverhalten? Dann bewerben Sie sich als Fachassistent/-in Integrationsmaßnahmen
im Jobcenter.

Ihre Aufgaben und Tätigkeiten:

  • Sie arbeiten im Bereich der Prüfung und Zahlbarmachung von arbeitgeberbezogenen und trägerbezogenen Förderungen zur Einstellung von SGB II Leistungsbeziehenden mittleren Schwierigkeitsgrades.
  • Sie rechnen trägerbezogene oder arbeitgeberbezogene Integrationsleistungen ab und dokumentieren diese.
  • Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Erstellung und Aufbereitung von Daten und die Generierung von Auswertungen aus den vorhandenen Buchungssystemen.
  • Sie sind für die administrative Betreuung und Qualitätssicherung von Maßnahmen und Arbeitgeberleistungen verantwortlich (z.B. Nachhalten des Eingangs der Rechnungen/Gehaltsnachweise, Prüfung und Zahlbarmachung sowie die Prüfung der Einhaltung der vertraglichen Voraussetzungen im engen Austausch mit den Arbeitgebern und Bildungsträgern).
  • Sie erbringen eine abwechslungsreiche Dienstleistung mit dem persönlichen Kundenkontakt als zentralem Mittelpunkt.

Sie bringen als Voraussetzung mit:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung (idealerweise im kaufmännischen Bereich)
  • alternativ einen mittleren Bildungsabschluss und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung, mit Aufgabeninhalten und Anforderungen, die mit der angestrebten Tätigkeit vergleichbar sind

Außerdem legen wir Wert auf:

  • eine positive Grundeinstellung gegenüber allen Menschen sowie eine hohe Akzeptanz des Systems der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland
  • eine gute Auffassungsgabe für Gesetzestexte sowie ein Verständnis für die Umsetzung neuer Bestimmungen
  • IT-Affinität bzw. die Bereitschaft, sich in neue IT-Verfahren einzuarbeiten
  • Kundenorientierung und Servicebereitschaft
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und ein freundliches Auftreten.

Idealerweise bringen Sie noch mit:

  • die Fähigkeit, sorgfältige und termingerechte Arbeitsergebnisse auch unter zeitlichen Engpässen zu erbringen
  • Erfahrung in der Anwendung von Gesetzestexten sowie Grundkenntnisse der Rechtsgrundlagen im Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht, ebenso im Sozialrecht (SGB II, SGB III, SGB I und SGB X)

Wir bieten Ihnen:

  • eine strukturierte Einarbeitung unter kompetenter Begleitung von erfahrenen Fachkräften.
  • eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Bundesagentur für Arbeit(www.arbeitsagentur.de/ba-tarifvertrag), die mindestens der Tätigkeitsebene V Entwicklungsstufe 1 plus Zulage (derzeit rund 2.703 € brutto) entspricht.
  • je nach Vorerfahrung ggf. ein höheres Einstiegsgehalt.
  • die Zahlung weiterer Gehaltskomponenten (z.B. Jahressonderzahlung, ggf. zusätzliche monatliche Zulagen).
  • flexible Arbeitszeitmodelle unter Berücksichtigung von Öffnungs- und Erreichbarkeitszeiten der Dienststelle.
  • eine Personalpolitik, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fördert und ihre Beschäftigten z.B. mit Hilfe des Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt.
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge, die Möglichkeit der Entgeltumwandlung und vermögenswirksame Leistungen.
  • viele Möglichkeiten und Angebote, Ihre Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen und weiter zu entwickeln, z.B. verschiedene Personalentwicklungsprogramme.
  • für Menschen mit Behinderungen die Gestaltung einer barrierefreien Arbeitsumgebung, damit sie ihre Kompetenzen optimal nutzen können.
  • Sie werden bei der Bundesagentur für Arbeit eingestellt, Ihre Tätigkeit üben Sie aber im Jobcenter Frankfurt am Main Süd aus. Die Stelle wird im Rahmen einer Vertretung befristet für zunächst 6 Monate besetzt.
  • das Jobcenter übernimmt 100% der Kosten für ein Jobticket.

Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

  • Bitte beachten Sie, dass wir nur vollständige Bewerbungen in elektronischer Form berücksichtigen können.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Karriereportal. Ihre Bewerbung umfasst:

  • Anschreiben (inkl. Angabe der Referenznummer)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Nachweis Ihres höchsten Bildungsabschlusses
  • Arbeitszeugnisse Ihrer letzten Beschäftigungen, insbesondere des letzten Arbeitgebers (falls vorhanden)

Wir behalten uns vor, die Vorstellungsgespräche per „Skype für Business“ zu führen.

Ansprechpartner/-in Telefon: +49 69 21714310

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerbungsportal mit vollständigen Bewerbungsunterlagen und der Angabe des Referenzcodes: 2021_E_002646 oder über die eingefügte Verlinkung.

Fachassistentin / Fachassistent (m/w/d) Integrationsmaßnahmen im Rechtskreis des Sozialgesetzbuches SGB II (Arbeitsort Frankfurt am Main Süd)

Frankfurt am Main
Vollzeit, Teilzeit, Befristet
Abgeschlossene Berufsausbildung / Lehre

Veröffentlicht am 10.06.2021